Turnerschaft Fridericiana – CC-Fußballmeister 2016

Was für eine Schlagzeile! Und was für ein „Kracher“!
Unsere Fridericianer-Mannschaft hat in diesem Jahr nach Jahrzehnten erstmals wieder am CC-Fußballturnier teilgenommen und auf Anhieb gewonnen – ein großartiger, ja sogar historischer Erfolg. Alle Bundesbrüder und Bundesschwestern, die mit ihren Kindern die spannenden Fußballmatches unserer Mannschaft miterlebt haben, waren begeistert! Entsprechend groß war die Freude und ausgelassen dann auch die anschließende Siegesfeier. Ende der 70iger Jahre hatte Fridericiana schon einmal das Endspiel erreicht, ging dann aber als zweiter Sieger vom Platz.
Wie kam es dazu?

Der erfreuliche Mitgliederzuwachs der vergangenen Semester in unserer Aktivitas hat uns in die Lage versetzt, 2016 wieder eine Mannschaft zum CC-Fußballturnier melden zu können. Unsere Mannschaft fuhr am Freitag, den 13.05.2016 bestens vorbereitet und mit großen Erwartungen nach Coburg. Die Vorfreunde und die Spannung auf das Fußballturnier erreichten ihren Höhepunkt während des Begrüßungsabends im Hotel Steiner, als unser Mannschaftskapitän aF Parfait Ripert die neuen Trikots in unseren Fridericianerfarben präsentierte: hellblaue Trikots mit einem silbernen Längsstreifen und Zirkel auf der Brustseite und T! Fridericiana auf der Rückseite, blaue Hose und blaue Stutzen. Herzlichen Dank an unserem AH Rolf Güdemann, der den Dress kreiert, bestellt und gesponsert hat.

Aber was nützt das schönste Outfit, wenn Einstellung, spielerische Qualität und Teamgeist nicht stimmen. Alles hat gestimmt; das zeigte sich schon am Vorabend. Die für die Mannschaft ausgewählten Spieler wurden vom Teamchef Wilfried Schwannecke und Mannschaftsbetreuer Rolf Güdemann gebeten, sich nach dem Begrüßungsabend beim spätabendlichen Biergenuss in Coburg zu mäßigen, um am nächsten Vormittag ihre volle Leistungsfähigkeit abrufen zu können. (Fast) Alle hielten sich daran, was nicht selbstverständlich ist, angesichts der einzigartigen Stimmung und korporationsstudentischen Atmosphäre im „Bermuda Dreieck“.

So waren unsere Spieler in guter körperlicher Verfassung, als sie Samstagfrüh, nach einem kurzen Aufwärmtraining, um 9.20 Uhr zu ihrem ersten Gruppenspiel der Vorrunde antraten. Insgesamt hatten sich 42 Mannschaften angemeldet, die vor Turnierbeginn in 6 Gruppen zu je 7 Mannschaften eingeteilt wurden. Was folgte war nicht zu erwarten: Alle sechs Gruppenspiele wurden ohne Gegentore gewonnen und so qualifizierte sich Fridericiana als Gruppenerster für die KO-Spiele der Zwischenrunde am Nachmittag. Und der Erfolg ging weiter: unsere Mannschaft gewann auch ihre Achtel- und Viertelfinalspiele und dann auch das Halbfinale ohne Gegentor (!!!) und zog somit verdient in das Endspiel ein.

im_ccsportbericht_1Alle anderweitig beschäftigten Bundesbrüder wurden per Handy über die Erfolgsserie unserer Fußballmannschaft benachrichtigt. Zum Halbfinale (15.30 Uhr) und zum Endspiel (17.00 Uhr) standen dann weit mehr als 50 Fridericianerfans am Spielfeldrand und trieben unsere Mannschaft zum 2:1 Sieg in einem spannenden Finale gegen die Turnerschaft Merovingia-Zittavia Köln. Sie konnten den frenetischen Jubel miterleben, als der CC-Sportamtsleiter unsere Turnerschaft Fridericiana als verdienten CC-Meister 2016 würdigte und den Siegerpokal überreichte.

im_ccsportbericht_2

Unsere siegreiche Mannschaft überzeugte durch spielerische Qualität und guter taktischer Einstellung. Herausragend war unser Mannschaftsführer aF Parfait Ripert; er schoss die meisten Tore und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Auch aF Simon Kabs sah man an, dass er aktiv in einem Verein spielt. Weitere wichtige Stützen waren aF Erdi Saygin, aB Charvan Chaikhmous und aB Andrej Tschalzev sowie die jung gebliebenen AH Markus Fieseler in der Abwehr und AH Norman Rönz im Tor. Bei den vielen kräftezehrenden Spielen war es wichtig, dass wir mit Daniel Walther noch einen jungen, talentierten Auswechselspieler einsetzen konnten. Das Gruppenfoto zeigt unsere erfolgreiche Fußballmannschaft inmitten der großen Fridericianerfamilie.

im_ccsportbericht_3

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.