Studium in einer Studentenverbindung

Uns Fridericianer verbindet das Studium und die Ausbildung, die viele unserer Mitglieder, die heute auf Vorstandsebene verschiedener Unternehmen anzutreffen sind, sehr erfolgreich absolviert haben. Die Möglichkeit diese Kontakte zu nutzen, helfen schon frühzeitig die richtigen Weichen für den Job und die weitere Ausbildung zu stellen.

Darüber hinaus ist eine Studentenverbindung aber auch und vor allem ein Freundschaftsbund fürs Leben, weit über die Studienzeit hinaus. Das Studentenleben, wie es teilweise schon unsere Urgroßväter erlebten, bietet auch heute noch interessante Abwechslung zum Studium. Die Mischung aus aktuellen Anforderungen des Studiums und des Beraufslebens einerseits und den Traditionen ewig jungen Studentenlebens der Generationen miteinander andererseits ist für uns eine attraktive Alternative zum Mainstream und Party-Einerlei: Wir haben Spaß miteinander, und wir fördern und fordern uns gegenseitig in unseren Studien- und Arbeitswelten.

Zu unseren Traditionen gehören sicher auch Dinge, die Außenstehende sicher nicht immer sofort verstehen. Dazu muss man sich halt getrauen, sie als einer unserer Gemeinschaft von innen selbst zu erleben. Das traut sich eben nicht jeder, viele folgen stattdessen in Unkenntnis den gern verbreiteten Vorurteilen. Vielleicht wirken wir dadurch für Außenstehende manchmal etwas elitär – das sind wir gerne, wenn es um Leistungen, Soft Skills und Können geht – aber ganz sicher sind wir nicht rechtsextrem, frauenfeindlich und rassistisch. Und wir sind kein geschlossener Geheimbund, im Gegenteil: bei uns ist jeder willkommen, der offenen Geistes ist und sich engagieren möchte, wo auch immer seine individuellen Interessen liegen… 😉

Comments are closed.